Wikinger-Automobile GbR » Neues Punktesystem in Flensburg
Wikinger-Automobile GbR

Neues Punktesystem in Flensburg
29.02.2012 - 08:48 von G. Steinweg


Ramsauer ruft Flensburg-Revolution aus
Acht Punkte? Lappen weg!
Wer jetzt um seinen Führerschein zittern muss

Bildquelle: Bild.de / Foto: dapd

Von EINAR KOCH

Für Verkehrssünder ist der „Lappen“ künftig schon mit acht Punkten weg – statt wie bisher mit 18!
Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) stellte heute in Berlin Eckpunkte der geplanten Reform des Flensburger Zentralregisters vor, die 2013 in Kraft treten soll.

Das bisherige Punktesystem wird – wie BILD.de bereits berichtete – radikal vereinfacht.
Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick:

• Verkehrsdelikte sollen je nach Schweregrad nur noch mit einem Punkt oder zwei Punkten in Flensburg eingetragen werden. Bisher sind je Delikt ein bis sieben Punkte (z.B. bei mehr als 1,1 Promille) möglich.

• Jedes Delikt verjährt einzeln für sich, es gibt künftig keine automatische Verlängerung durch Überlappung mit Neueinträgen.

• Punkte können nicht mehr durch Aufbauseminare abgebaut werden.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU): „Über einen visuellen Punktetacho können Verkehrssünder ablesen, ob sie dabei sind, zu überdrehen.“

Im neuen System (künftig: „Fahreignungsregister" statt „Verkehrszentralregister") werden alle Verkehrssünden, die bisher mit ein bis drei Punkten geahndet wurden, mit einem Punkt zusammengefasst (z.B. einfacher Rotlicht-Verstoß unter einer Sekunde). Für bisher vier bis sieben Punkte (z.B. Überfahren einer roten Ampel nach mehr als einer Sekunde) werden in Flensburg zwei Punkte eingetragen.
Quelle: www.bild.de


Bildquelle: bild.de / Foto: BMVBS
News empfehlen Druckbare Version nach oben